Kinesio-Taping

Das Kinesio-Tape kann sowohl bei Sportverletzungen oder in der Lymphtherapie eingesetzt werden als auch gezielt in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Hierbei wirkt das atmungsaktive, elastische und aus Baumwolle bestehende Tape mit Acrylkleber schmerzlindernd sowie entstauend. Durch das Anheben der Hautschichten kommt es zur Raumvergrößerung und somit zu einer verbesserten Durchblutung und Lymphzirkulation.

Das Kinesio-Tape wird entweder tonisierend (anspannend) oder detonisierend (entspannend) aufgeklebt und kann mehrere Tage getragen werden. Das Kinesio-Tape ist wasserresistent und muss nicht vor dem Duschen, Schwimmen oder dem Sport entfernt werden.

Anwendungsbereiche in der Schwangerschaft:

  • Verspannungen im Nacken oder Schulterbereich
  • Schmerzen im Lendenwirbelbereich und Iliosakralgelenk
  • Druckentlastung im Bauchbereich
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Ödeme

 

Anwendungsbereiche nach der Geburt und im Wochenbett:

  • Verspannungen im Nacken oder Schulterbereich
  • Ödeme
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Rückbildungsförderung
  • Gebärmuttersenkung
  • abgeheilte Kaiserschnittnarbe
  • Rektusdiastase
  • Milchstau
  • Regelschmerzen

 

Bitte beachten:

  • Das Kinesio-Tape kann nicht bei offenen Wunden, Hautausschlägen (z.B. Neurodermitis) und bei bekannter Acrylallergie angewendet werden.
  • Für eine optimale Haftung und Haltbarkeit sollte die zu behandelnde Körperstelle fettfrei und trocken sein.

 

Wenn Sie an einer Behandlung mit einem Kinesio-Tape interessiert sind, kontaktieren Sie bitte das Büroteam des Geburtshauses.